Gedenkveranstaltung des Landtags Rheinland-Pfalz zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2019 mit der Zeitzeugin Henriette Kretz.

Anlässlich der Gedenkveranstaltung im rheinland-pfälzischen Landtag am 27. Januar 2019 berichte die Holocaust-Überlebende Henriette Kretz am bundesweiten Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus in einer bewegenden Rede über ihr Leben und Überleben im Dritten Reich.

Heike Scharfenberger: „Diese Schilderung hat mich sehr bewegt. Was sich damals in Deutschland unter den Nationalsozialisten ereignete, darf sich niemals wiederholen. Wir alle müssen immer wieder dafür eintreten, dass die Erinnerung an diese unmenschliche Zeit nicht in Vergessenheit gerät. Aus den schrecklichen Ereignissen von damals muss man stets Lehren für die Gegenwart und Zukunft ziehen. Man muss Antisemitismus bekämpfen und sich stets für unsere freiheitliche Demokratie einsetzen. Hierzu tragen wir alle Verantwortung“.