Förderung aus Schulbaumitteln des Landes für Ludwigshafener Schulen

Für den Umbau und die Erweiterung von mehreren Schulgebäuden kann die Stadt Ludwigshafen als Schulträgerin, mit einem Landeszuschuss von ca. 5.660.000 Euro rechnen. Das hat Bildungsmini-sterin Dr. Stefanie Hubig bekannt gegeben und die Zuschüsse für das Jahr 2018 bewilligt. Dies be-deutet für Ludwigshafen eine Erhöhung von ca. 1.665.000 Euro gegenüber dem Vorjahr.

„Die Mittel sind unter anderem für Umbau-, Erweiterungs- und Brandschutzmaßnahmen vorgesehen“, so die SPD-Landtagsabgeordneten Anke Simon und Heike Scharfenberger.

Scharfenberger: „Das Landesschulprogramm ist ein wichtiger Baustein zur Umsetzung geplanter Maßnahmen an unseren Schulen und zum Erhalt des vielfältigen schulischen Angebotes bei uns in Ludwigshafen“. „Unsere Schulen sind auch ein bedeutender Lebensort von Kindern und Jugendlichen, die Sanierung und der bedarfsgerechte Ausbau dieser Einrichtungen sind der richtige Weg für die Zukunft“, betont Anke Simon.

Insgesamt werden im aktuellen Schulbauprogramm landesweit 427 Projekte mit einer Gesamtsumme von über 60 Mio. Euro gefördert. Das sind 10 Mio. Euro mehr als im Jahr 2017. Entscheidend für eine Landesförderung über das Schulbauprogramm ist der nachgewiesene dauerhafte Bedarf für Projekte.